Ursprung

  • Argentinien, Cordoba

    Granatapfel

    Wo wird angebaut?
    Granatäpfel werden in zahlreichen Ländern der Welt angebaut. Innerhalb Europas konzentriert sich der Anbau vornehmlich auf die Mittelmeerländer, außerhalb Europas sind Brasilien, Argentinien, Iran, Afghanistan und Kalifornien große Produzenten.

    Trockenes Klima
    Der Granatapfel liebt ein trockenes Klima. Wo die Produktion von Zitrusfrüchten aufgrund zu intensiver Trockenheit nicht möglich ist, fühlt sich der Granatapfel gerade wohl. Heiße trockene Sommer und kühle Winter sind die idealen Anbaubedingungen.

    Argentinien
    Im Norden Argentiniens, in der Provinz Cordoba, befinden sich die Plantagen von Estancia La Paz, die über eine moderne Tropfenbewässerungsanlage verfügen. Damit bekommen die Sträucher genau die Wassermenge, die sie benötigen. 

  • Brasilien, Bahia

    Papaya

    Karibisches Gebiet
    Papayas werden heutzutage aus unzähligen Ländern importiert. Nicht nur aus den Ländern rund um das karibische Gebiet, sondern auch aus noch ferneren Regionen. Anbaugebiete gibt es auch in Ländern wie Australien, Thailand, Elfenbeinküste, Südafrika und Brasilien. Der Anbau der Papaya ist kein ganz einfaches Unterfangen.

    Kein starker Wind
    Für einen erfolgreichen Anbau bedarf es vor allem fruchtbarer Böden. Darüber hinaus handelt es sich um eine Pflanze, die sehr empfindlich auf starken Wind reagiert. Die Anbaustandorte liegen daher vorzugsweise etwas geschützt, aber dennoch in der Sonne: Die Papaya ist eine echte Sonnenanbeterin!

    Brasilien
    Die Nordküste Brasiliens am Atlantischen Ozean bietet perfekte Bedingungen für den Anbau von Papayas: nährstoffreiche und gut durchlässige Böden und ganz viel Sonne.

  • Brasilien, Santos

    Limette

    Familie der Zitrone
    Die Limette stammt von der Zitrone ab. Sie könnte auch ein Mischlingsmitglied der Zitronenfamilie sein. Vom Ursprung in Südostasien aus hat sich der Anbau langsam, aber sicher auf alle tropischen und subtropischen Gebiete der Welt ausgeweitet, denn Limetten sind echte Frostbeulen.

    Mexiko
    Limetten werden heutzutage in zahlreichen Ländern Südeuropas sowie Zentral- und Südamerikas angebaut. Mexico ist bereits seit Jahren der größte Limettenproduzent der Welt. 

    Brasilien
    Die Gebiete im subtropischen Klima Brasiliens sind ideale Anbaugebiete für die Limette.

  • China, Shandong

    Ingwer

    Unbekannter Ursprung
    Ingwer ist eine einheimische Pflanze, die ursprünglich im tropischen Asien beheimatet war. Ganz sicher ist das nicht: Die Pflanze wurde nie in der Wildnis vorgefunden. Ingwer war den Chinesen bereits seit Jahrhunderten bekannt. Sie setzten ihn nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilmittel ein. Damals war Ingwer genau wie Pfeffer ein sehr teures Gewürz!

    Nicht in Europa
    Es sollte noch bis zum sechzehnten Jahrhundert dauern, bis Ingwer auch außerhalb Chinas angebaut wurde, nämlich in Westindien. Später wurde Ingwer auch an anderen Orten der Welt angebaut. Dazu gehören: Westafrika, Jamaica, Nigeria, Japan und Indien, heute einer der größten Produzenten. Klimabedingt kann Ingwer noch nicht in hinreichender Menge in Europa angebaut werden.

    Shandong, China
    China ist seit jeher ein bedeutender Produzent von Ingwer, doch auch Peru und Costa Rica sind wichtige aufstrebende Produktionsländer und stehen bei uns im Fokus. Wo kann man Ingwer besser beschaffen als am Ursprung?

  • Kolumbien

    Physalis

    Eine Frucht mit Geschichte
    Die Physalis ist eine Frucht, deren Eigenschaften bereits im Altertum geschätzt wurden. Bekannt ist, dass schon die Inkas in Peru die Physalis in ihren berühmten Gärten anbauten. Und auch die Chinesen entdeckten schon früh, dass diese Pflanze etwas ganz Besonderes ist. Und nicht nur in der Küche!

    Zahlreiche Leiden
    Laut der traditionellen chinesischen Medizin war die Physalis ein Mittel gegen zahlreiche Leiden wie Malaria, Asthma und Hepatitis. Ganz Unrecht hatten die chinesischen Mediziner nicht. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Physalis entzündungshemmend wirkt. Darüber hinaus ist sie ein wirksames Antioxidans.

    Kap der guten Hoffnung
    Portugiesische Seeleute nahmen die Frucht mit zum Kap der guten Hoffnung an der Südspitze Südafrikas. Dort wurde die Frucht angebaut, um sie anderen Seeleuten mitzugeben. Durch ihren hohen Vitamin C-Gehalt erwies sich die Physalis als das Geheimrezept gegen Skorbut!

  • Israel, Neveg

    Passionsfrucht

    Wo wird angebaut?
    Von Südamerika aus hat der Anbau von Passionsfrüchten mittlerweile auch andere Erdteile erreicht. Noch immer sind Brasilien und Kolumbien bedeutende Produzenten, doch es gibt noch andere Akteure, die ein Stück vom Kuchen ergattern möchten: Dazu gehören etwa Venezuela, Simbabwe und Elfenbeinküste.

    Bis zu 15 m
    Die Kletterpflanzen können eine stattliche Höhe erreichen: bis zu 15 m. Bei günstigen Bedingungen wächst die Pflanze extrem schnell. Sehr alt werden die Pflanzen allerdings nicht. Die Pflanze blüht etwa sieben Monate nach dem Säen. Weitere vier bis fünf Jahre später ist Erntezeit!

    Israel
    Auch in Israel sind die Bedingungen ideal für den Anbau der leckersten Passionsfrüchte. Der Anbau erfolgt im Norden der Wüste Negev.

  • Malaysia

    Sternfrucht

    Mehrmals jährlich Blütezeit
    Die Sternfrucht stammt vermutlich aus dem indonesischen Gebiet. Diese Vermutung wurde jedoch nie mit Sicherheit verifiziert: In der Wildnis wurde der Baum nie entdeckt. Bereits in der Urgeschichte müssen die ersten Sternfrüchte gezüchtet worden sein.

    Das ganze Jahre über grün 
    Der Baum, an dem die Sternfrucht wächst, bleibt das ganze Jahr über grün. Die Bäume können 5 bis 12 m hoch werden, vereinzelte Exemplare sogar bis zu 25 m. Auffällig an der Sternfrucht ist, dass der Baum mehrmals pro Jahr blüht. Dadurch sind auch mehrere Ernten pro Jahr möglich.

    Portugiesische Seefahrer
    Es waren portugiesische Seefahrer, die die Frucht nach Afrika und Südamerika mitnahmen. Erst im achtzehnten Jahrhundert lernte Europa die Sternfrucht kennen. Bekannt sind übrigens zahlreiche Varianten, deren Geschmack zwischen süß und sauer variieren kann.

  • Puerto Rico

    Mango

    Tropische Gebiete
    Die Mango wird gegenwärtig in allen tropischen Gebieten der Welt angebaut. Ursprünglich stammt die Frucht aus Südostasien. Im vierten Jahrhundert verschob sich das Anbaugebiet in Richtung Ostasien, im zehnten Jahrhundert gefolgt von einem Umzug nach Ostafrika.

    Karibisches Gebiet
    Es waren die Portugiesen, die den Mangoanbau im achtzehnten Jahrhundert nach Brasilien brachten. Von dort aus erreichte der Anbau auch das karibische Gebiet. Mangos lieben die tropischen Bedingungen: viel Sonne, ein fruchtbarer Boden, ein herrliches Klima und klares Wasser.

    Puerto Rico
    Puerto Rico ist einer der Produzenten der Mango. Die Mangos von Soul Fruit stammen aus dem Süden des Landes.

  • Thailand, Bangkok

    Zitronengras

    Grüße aus Thailand

    Zitronengras wächst in Südostasien, insbesondere in Ländern wie Thailand. Dort ist der Anbau bereits seit langem als Alternative zur Zitrone bekannt. Und das nicht nur in der Küche, denn Zitronengras ist vielseitig einsetzbar. Die Unterseite der Wurzel hat den intensivsten Geschmack.

    Hilft gegen Mücken
    Diese wird unter anderem bei der Parfümproduktion, in der Aromatherapie und als Spray gegen Mücken eingesetzt. Erst in den letzten Jahren hat sich der Anbau auf andere Gebiete in der Welt ausgeweitet. Zitronengras ist heute auch in Südeuropa, Afrika und Amerika bekannt.

    Thailand
    Ein bekannter Produzent von Zitronengras ist Thailand. Das dort herrschende Klima ist ideal, denn die tropischen Pflanzen lieben die Wärme.

     

  • Südafrika

    Baby-Ananas

    From Brazil with love
    Gut zu wissen: Die (Baby-)Ananas gehört zu einer bekannten Familie... der Familie der Bromeliengewächse. Die Familie der Bromeliengewächse hat genau ein essbares Mitglied: die Ananas. Ursprünglich wuchs die Ananas nur in Brasilien. Heutzutage gehört sie zu den am meisten angebauten exotischen Früchten der Welt.

    Keine starke Sonneneinstrahlung
    Überall, wo das Klima etwas tropisch oder subtropisch ist, fühlt sich die Ananas zuhause. Bekannte Herkunftsgebiete sind beispielsweise Brasilien, Zentralamerika, Westafrika, Asien und Südafrika. Ein bisschen wählerisch ist die Ananas durchaus. Und obwohl sie tropische Bedingungen braucht, ist starke Sonneneinstrahlung hingegen fatal.

    Südafrika
    Mit seinem attraktiven Klima erfüllt Südafrika genau die Wünsche der Ananas: subtropisches Klima mit milder Sonneneinstrahlung und kühlen Nächten.

    baby ananas, baby pineapple, small pineapple, sweet pineapple, kleine ananas